Gesund in Führung zu sein bedeutet nicht nur für Führungskräfte, mit vielen Unsicherheiten umzugehen und eine hohe Ambiguitätstoleranz zu haben. Das heißt, sie müssen in der Lage sein, mehrdeutige Situationen und widersprüchliche Handlungsweisen auszuhalten und konstruktiv mit ihnen umzugehen. Unternehmen haben es mit komplexen Umwelten und Dynamiken sowie vielen Überraschungen zu tun. Führungskräfte sind gut beraten, in “sowohl als auch” – Kategorien zu denken, Bewährtes zu erhalten, Neues auszuprobieren und Vielfalt zuzulassen. Nur so wird das Unternehmen in der Lage sein, sich auf dem Markt robust und wirtschaftlich gesund aufzustellen.

Menschen möchten wirksam sein und ihr Potenzial sinnvoll einbringen. Vor allem, wenn sie die Möglichkeit haben, Aufgaben und Verantwortung  zu übernehmen, die zu ihrer jeweiligen Könnerschaft passen und zum Erfolg führen.

Wir stehen Ihnen gern als Dialogpartner*innen, Mitdenker*innen, Irritierer*innen, Begleiter*innen, aktiv Zuhörende und Beobachter*innen zur Verfügung um mit Ihnen diejenigen Stolpersteine aus dem Weg zu räumen, die eine wirksame Arbeit aller Mitwirkenden in notwendigen Transformationsprozessen erschweren und der Wertschöpfung im Wege stehen.